Widerrufsbelehrung

I. Rücktritt

1. Ihr könnt jederzeit vor Reisebeginn durch Erklärung gegenüber urban apes travel von der Reise zurücktreten. Im Falle des Rücktritts kann urban apes travel, soweit der Rücktritt nicht von urban apes zu vertreten ist oder ein Fall höherer Gewalt vorliegt, anstelle einer konkret zu bestimmenden Entschädigung eine pauschalierte, prozentuale Entschädigung bezogen auf den Gesamtpreis von Euch verlangen.

Die Entschädigung wird nach dem Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung wie folgt  berechnet:

bis 46. Tag vor Reiseantritt 25 % des Reisepreises

ab 45. Tag vor Reiseantritt 50 % des Reisepreises

ab 35. Tag vor Reiseantritt 80 % des Reisepreise

ab dem 3. Tag vor Reiseantritt bis zum Tag des Reiseantritts oder bei Nichtantritt der Reise 90 % des Reisepreises

2. Urban apes travel behält sich vor, in Abweichung von den vorstehenden Pauschalen eine höhere, konkrete Entschädigung zu fordern. In diesem Fall ist urban apes travel verpflichtet, die geforderte Entschädigung unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen und einer etwaigen, anderweitigen Verwendung der Reiseleistungen konkret zu beziffern und zu belegen.

3. Ihr habt das Recht, nachzuweisen, dass urban apes travel überhaupt kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist, als die von urban apes travel verlangte Pauschale.

4. Bis zum Reisebeginn könnt Ihr verlangen, dass ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Urban apes travel kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften er und der Reisende der urban apes travel gegenüber als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten.

II. Kündigung wegen höherer Gewalt

1. Sowohl Urban apes travel als auch Ihr können den Reisevertrag kündigen, wenn die Reise in Folge bei Vertragsschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt würde. Wird der Vertrag gekündigt, so kann urban apes travel für die bereits erbrachten oder bis zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung nach § 651 Abs. 3 Sätze 1 und 2 BGB verlangen.

2. Urban apes travel ist verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere falls der Vertrag die Rückbeförderung umfasst, den Reisenden zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen müsst Ihr die Mehrkosten tragen.